Skip to main content
AktivNatur

Diese vier Tiere können Sie in der Toskana entdecken

Von Tuscan Guru

Nehmen Sie Ihr Fernglas in den Urlaub und begeben Sie sich auf Spurensuche, um die toskanische Tierwelt zu entdecken. Wir stellen Ihnen vier Tierarten vor, die in der Toskana beheimatet sind.

 

Wildschweine

Die toskanischen Wildschweine, ital. “Cinghiale”, haben die zweifelhafte doppelte Ehre, ein lokales Wappentier sowie eine lokale Delikatesse zu sein. Am ehesten werden Sie diese Tiere auf der Landstraße in der Abenddämmerung entdecken. Oft werden sie durch den Duft von reifen Trauben aus den Wäldern gelockt. Sie haben eine schwarz-graue Farbe, eine markante keilförmige Silhouette, einen borstigen Grat, eine lange Schnauze und einen überraschend zierlichen Trab. Junge Ferkel haben blasse Streifen, die durch ihr schokoladenbraunes Fell verlaufen. Behandeln Sie Wildschweine mit Vorsicht – Muttertiere könnten angriffslustig werden, wenn sie sich bedroht fühlen.

 

Stachelschweine

Diese stacheligen Nagetiere sind am aktivsten zwischen Sonnenuntergang und den frühen Morgenstunden, wenn ihr feines Gehör, die empfindlichen Pfoten und der fein entwickelte Geruchssinn nützlicher sind als ihre Sehkraft. Von Natur aus unbekümmert schlendern sie durch das Unterholz auf der Suche nach Fallobst, Samen und Insekten. Wenn Sie ein Stachelschwein sehen, ist es am besten, es in Ruhe zu lassen, da es aufgrund seiner schlechten Sehkraft schnell aggressiv werden kann, indem es mit den Füßen stampft, grunzt und seine weißen Stacheln zur Verteidigung auffächert.

 

Rehe und Damhirsche

Gruppen mit Dammwild werden oft in der Abenddämmerung auf offenem Ackerland gesichtet und in Gegenden, die reich an Blaubeeren und Pilzen sind – ihren Lieblingsmahlzeiten. Achten Sie auf ihren unverwechselbaren langen Hals, den schlanken Kopf, das gefleckte braune Fell und ein Geweih mit faszinierenden Spitzen. Die eher scheuen Rehe sind schwerer zu erkennen, weil sie sich in den Wäldern verstecken, aber man erkennt sie mit ihrem kleinen Schwanz und dem Fell, das sich in den Wintermonaten von rotbraun zu grau verfärbt. Beide Arten sind majestätische Tiere und sie beim Laufen, Springen und Schwimmen zu beobachten ist ein wahrhaft unvergessliches Erlebnis.

 

Hasen

Im Gegensatz zu Kaninchen leben Hasen nicht unterirdisch, sondern sie verscharren sich in kleinen ausgehöhlten Flächen. Wenn Sie solche kleine Höhlen in der Nähe Ihres Ferienhauses in der Toskana sehen ist es ein sicheres Zeichen, dass Hasen in der Nähe sind. Beobachten Sie am Abend die Umgebung. Sie sind größer als Kaninchen, mit größeren Ohren mit schwarzen Spitzen, langen Beinen, sandfarbenem Fell und weißen Bäuchen. Das bevorzugte Gebiet sind bewirtschaftete Landschaften oder flache Böden innerhalb der Wälder, wo sie sich mit großer Geschwindigkeit in verschiedene Richtungen drehen können, falls sie schnell fliehen müssen.

 

To Toskana hat eine große Auswahl an Ferienhäusern in Alleinlage in der gesamten Region der Toskana.

Fragt unseren Guru über Aktiv

Oder wählen Sie ein Thema