Skip to main content
AktivKunst & Kultur

So gelingen tolle Aufnahmen von atemberaubenden Aussichten- Tipps vom Fotografen

Von Tuscan Guru

Wer hat nicht schonmal eine schöne Aussicht bewundert und sich gewünscht, diese auf ewig festhalten zu können? Fotos bieten eine Möglichkeit, aber wie bekommt man diesen Eindruck auf Papier?  Fotojournalist Alfredo Falvo, Besitzer von Tuscany Photography Day hilft, das Beste aus Kameras heraus zu holen. Für uns erklärt er anhand von sechs außergewöhnlichen Aufnahmen aus dem Val d’Orcia, wie das perfekte Bild gelingt.

Belvedere

Das Motiv: Belvedere, ein Agriturismo am Hügel in der Nähe von San Quirico d’Orcia.

Die Lage: Am Rande von San Quirico, an der Straße nach Pienza, kurz hinter dem Ristorante La Taverna Del Barbarossa liegt auf der rechten Seite ein Olivenhain. Vor dort liegt diese Aussicht im Osten.

Die Aufnahme: Ich habe dieses Bild kurz nach Sonnenaufgang gemacht, um den Morgennebel einzufangen. Durch den aufsteigenden Nebel erscheint das Anwesen als Silhouette und die verschiedenen Lagen der dahinterliegenden Landschaften werden verdeutlicht.

Sorano

Das Motiv: Sorano, eine Stadt zwischen Monte Amiata und der Küste

Die Lage: Am Schild, dass die Grenze von Sorano markiert – auf dem Weg nach Sorano, hat man diesen Blick.

Die Aufnahme: Dieses Bild wurde in der „blauen Stunde“ direkt nach Sonnenuntergang gemacht. Die Sonne war bereits hinter dem Horizont verschwunden, aber der Himmel noch blau. Das Ergebnis ist, dass natürliches und künstliches Licht gut ausbalanciert sind und das Bild im weichen Licht viele Details darstellt.

Cappella di Vitaleta

Das Motiv: Capella di Vitaletta, eine ländliche Kapelle zwischen San Quirico und Pienza

Die Lage: Etwa 5 km außerhalb von San Quirico, an der SP146 steht rechts ein Schild in Richtung Capella di Vitaleta.  Nach ein paar Kilometern auf dieser Straße führt die erste Straße rechts zur Kapelle.

Die Aufnahme: Diese Kapelle wirkt am besten, wenn Sie vor Sonnenuntergang von vorne aufgenommen wird. Meine Aufnahme zeigt allerdings die Rückseite der Kapelle als Silhouette. Ich hatte Glück mit dem Wetter, die Sonne war schon hinter dem Horizont aber die restlichen Strahlen verliehen den Wolken diese tollen Farben.

Szene aus Gladiator

Das Motiv: Die berühmte Landschaft aus Gladiator. Hier träumte Russel Crowe im Sterben von seiner Heimkehr.

Die Lage: Mit dem Rücken zum Eingang von Le Pieve di Corsignano, in der Nähe der SP18 bei Pienza links auf die Schotterstraße abbiegen. Nach 200 Metern, kurz bevor die Straße eben wird, nach rechts auf einen steilen Pfad abbiegen, dieser führt auf ein Feld von wo man diese Aussicht auf ein kleines Haus mit dem Monte Amiata im Hintergrund hat.

Die Aufnahme: Bei diesem Bild hängt alles vom Licht ab, welches den Hügeln ihre Form gibt. Goldenes Licht kam von rechts, ähnlich wie in der Szene im Film, und die Bäume erhöhen die Symmetrie des Bildes.

Monte Oliveto

Das Motiv: Monte Oliveto, eine Aptei nahe Asciano

Die Lage: Kurz vor der Santuario Madonna delle Grazie Kapelle, bei der Einfahrt nach Chiusure von der SP451 aus auf der Strada Provinciale del Pecorile nach Westen schauen.

Die Aufnahme: Diese Aufnahme entstand ca. eine Stunde nach Sonnenaufgang, um das diffuse Licht auf den Felsen einzufangen und durch deren Formen den Blick auf die Abtei zu lenken. Ich mag den Kontrast zwischen den scharfen Winkeln der Felsen und den weichen, bauschigen Wolken.

Poggio Covilli

Das Motiv: Poggio Covilli, ein Agriturismo in der Nähe von Bagno Vignoni

Die Lage: Nehmen Sie die SR2 von Bagno Vignoni in Richtung Gallina. Nach 2 km sollten Sie links die Zypressen auf dem Bild sehen. Das Bild wurde in einer Kurve, ca. 150 Meter vor der Zufahrt zum Agriturismo gemacht.

Die Aufnahme: Ich würde in der Regel nicht empfehlen vor der „blauen Stunde“ zu fotografieren, aber genau dann ist dieses Bild entstanden. Ich war von dem sturmverhangenen Himmel eingenommen, und so wartete ich (sehr lange), bis das Licht die Spitze des Hügels traf und das Haus heller als die Umgebung wirken lies.

 

Alfredos Top 3 Tipps für Landschaftsaufnahmen

  1. Machen Sie niemals eine Aufnahme mit der Sonne im Rücken- selbst wenn das häufig beigebracht wird. Stellen Sie sicher, dass sich die Sonne seitlich befindet, damit Licht und Schatten mit dem Motiv und allen anderen Elementen der Aufnahme interagieren. Das Bild erhält dadurch mehr Tiefe.
  2. Die beste Zeit für Landschaftsaufnahmen ist morgens, bevor die Sonne aufgegangen ist, wenn der Himmel aber schon hell ist, von 30 Minuten vor bis zu einer Stunde nach Sonnenaufgang. Alternativ können Sie von 90 Minuten vor bis zu 40 Minuten nach Sonnenuntergang fotografieren. Die „blaue Stunde“ ist kurz nach Sonnenuntergang. Außerhalb dieser Zeiten werden Ihre Bilder zwar vielleicht schöne Erinnerungen, aber keine großartigen Aufnahmen.
  3. Halten Sie die Aufnahme immer so einfach wie möglich. Machen Sie das Motiv zum Hauptfokus, lassen Sie durch das Licht das Auge zum Motiv lenken. Weniger ist mehr.

Tuscany Photography Day ( www.tuscanyphotographyday.com ) bietet tägliche Kurse, angeleitet von Alfredo, ab 115€ pro Person.

To Toskana hat eine ganze Reihe fantastische Ferienunterkünfte in der ganzen Region.

Fragen Sie unseren Guru

Oder wählen Sie ein Thema