Skip to main content
Ab auf die Piste in Abetone! Foto: Shutterstock
AktivFamilie

Warum auch Wintersport- Fans in die Toskana fahren sollten

Von Tuscan Guru

Für Wintersportler gibt es in Italien nicht nur die Dolomiten. Auch die Hügel und Berge der Toskana bieten vieles, vom Ski- oder Snowboardfahren bis hin zu Spaziergängen durch den winterlichen Wald. Ein großer Pluspunkt ist außerdem, dass Pässe nur halb so viel kosten wie in Alpenresorts, und Sie eine viel bessere Chance haben, mit den Einheimischen in Kontakt zu kommen. Hier finden Sie eine Zusammenstellung einiger toskanischer Hänge:

Abetone

Das bekannteste Skiresort der Toskana, Abetone, erstreckt sich über vier Täler im Apennin, nord-westlich von Florenz, in der Nähe der Grenze zu Emilia-Romagna. Das Gelände erreicht Höhen von bis zu 1950 m, bietet 80 km Geländestrecken und blaue, rote und schwarze Pisten (die schwarze Diamant Piste, Zeno One, wurde vom Abfahrtsrennläufer Zeno Colo entworfen). Er zählt zu den erfolgreichsten italienischen Skifahrern und gewann mehrere olympische Medaillen. Zudem gibt es hier zwei Snowparks, die besonders zum Einüben von Tricks geeignet sind. Weitere Informationen finden Sie unter: abetone.com/de/.

Doganaccia di Cutigliano

Dieses Resort liegt süd-östlich von Abetone und bietet etwas für die ganze Familie. Es werden verschiedene Variationen des Schlittenfahrens angeboten, inklusive der Trendsportarten Reifenrodeln und Snowkiting. Die Skipisten belaufen sich auf ca. 15 km, davon wird ein Drittel auch nachts beleuchtet. Für 2020 ist die Eröffnung einer Verbindung zum nahegelegenen Corno alle Scale in Emilia Romagna geplant, dadurch sollten dann über 50 km Piste zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie unter doganaccia2000.it/

Zum Zeri

In Zum Zeri wurde vor kurzem ein neuer Snowpark eröffnet, dadurch ist dieses Resort vor allem für Snowboarder ideal. Außerdem gibt es 6 km blaue, rote sowie einige schwarze Diamant Pisten – eine mit dem passenden Namen Cinghiale- das Wildschwein. Das Resort grenzt an Liguria und Emilia Romagna und erreicht Höhen von bis zu 1600 m. Weitere Informationen finden Sie unter: zumzeri.eu/

Garfagnana

Erkunden Sie neue Wege in der etwas weniger besuchten Provinz Garfagnana im Nord-Westen der Toskana. Die Resorts Careggine, Casone di Profecchia und Passo delle Radici bieten erfahreneren Skifahrern anspruchsvolle Pisten und es gibt verschiedene Routen durch den Wald. Weitere Informationen finden Sie unter garfagnana.eu/de.

Monte Amiata

Dieser erloschene Vulkan liegt südlich von Siena und bietet Wintersportlern unterschiedlichste Pisten über 10 km. Bei Langläufern ist die bildhübsche Strecke durch den Buchenwald besonders beliebt. Beachten Sie aber, dass je nach Wetterlage nur wenig Schnee liegen kann, prüfen Sie also auf jeden Fall die Vorhersagen. Zwecks Regenerierung sollte man definitiv einen Ausflug in die nahegelegenen Thermalbäder San Filippo oder Bagno Vignoni planen. In der Nähe von Garfagnana vermieten wir wunderschöne Unterkünfte in La Locanda del Moro. Il Lonfo und L’Ormasso heißen Sie das gesamte Jahr über willkommen. In der Nähe von Monte Amiata empfehlen wir die Anwesen Casa Carlino und Case Bianchi.

Fragt unseren Guru über Aktiv

Oder wählen Sie ein Thema