Skip to main content
Es geht um alles: Beim Palio dei Somari kämpfen die Jockeys auf dem Rücken von widerspenstigen Eseln um Ruhm und Ehre – lustige Momente sind aber auch dabei. Foto: Stefano Mazzola/Awakening/Alamy
Essen & TrinkenVeranstaltungen und Festivals

Was kann man dieses Frühjahr in der Toskana unternehmen?

Von Simone Kane

Simone Kane Der Frühling ist in der Toskana ein Grund zum Feiern. Die Einheimischen heißen die Jahreszeit der Erneuerung mit Feiern in fast jeder Stadt und jedem Dorf willkommen. Diese Feste sind häufig eher sanftmütig, der Fokus liegt auf Essen, Trinken und der Familie, außerdem wird natürlich den Schutzheiligen Ehre erbracht. Das nächste wichtige Fest, Ostern (9. bis 13. April), bietet die Möglichkeit, die Großartigkeit eines der wichtigsten religiösen Feste des Landes mitzuerleben (mehr zu dem, was Sie erwartet, finden Sie hier).

Die Feierlichkeiten vor Ostern sind häufig eher ernst, obwohl es Ausnahmen wie die Scoppio del Carro gibt, bei der ein Wagen vor der Kathedrale in Florenz in die Luft gesprengt wird. La Pasquetta (kleines Ostern) findet am Ostermontag statt. An diesem Tag feiern Familien die Rückkehr zur Natur, man trifft sich auf dem Land oder auf Grünflächen in der Stadt, um bei einem Picknick regionale und saisonale Köstlichkeiten wie Pecorino Käse, Fava Bohnen, rustikale Brote, Oliven und Rotwein zu genießen.

Zu La Pasquetta gehört traditionell ein gemütliches Picknick im Grünen. Foto: Mark Bolton Photography/Alamy

Zeitgleich zu La Pasquetta findet Caccia al Tesoro Botanico Grandi Giardini Italiani statt, drei der wichtigsten toskanischen Gärten öffnen für die Öffentlichkeit und bieten unter anderem Spaß und Spiele wie Ostereiersuchen für Kinder und die Möglichkeit, die blühenden Prachten zu bewundern. Zudem gibt es geführte Touren durch historische Häuser und Gärten, zum Beispiel im Giardino Bardini in Florenz, dem Giardino Storico Garzoni in Collodi, und dem Parco della Villa Reale di Marlia in Lucca.

Im Frühjahr (am 22. März) findet in Torrita di Sieno auch eine hinreißend witzige Alternative zum berühmten Palio di Siena statt. Beim Palio dei Somari messen sich die Jockeys in mittelalterlichen Kostümen nicht im Pferderennen, sondern auf den Rücken der bescheidenen, wenn auch manchmal widerspenstigen Esel. Das Rennen wird sehr ernst genommen, gleichzeitig bieten sich aber auch immer wieder amüsante Szenen, so zum Beispiel, wenn die sturen Tiere ihre Reiter ignorieren und stehen bleiben, oder sogar rückwärtsgehen. Ein Markt, Paraden und ein traditioneller Wettbewerb im Flaggenwerfen runden das Programm ab.

Der Treno Natura bringt Sie von Siena in die wunderschöne Umgebung. Foto: Visit Tuscany

Nach der Winterpause nimmt auch der allseits beliebte Treno Natura seine Fahrten wieder auf. Der Zug verlässt Siena für eine Tagesfahrt durch die Landschaft und bringt seine Fahrgäste zu Festen und besonderen Veranstaltungen. Die erste Fahrt der Frühjahrssaison (29. März bis 2. Juni) führt zum Mazzuolo Trüffelfest in San Giovanni d‘Asso, während andere Fahrten zum Beispiel zum San Quirico d’Orcia Weinfestival führen.

Probieren Sie sich beim San Quirico d‘Orcia Weinfestival durch die Weinberge der Toskana. Foto: Shutterstock

Ob Sie nun mit dem Zug oder anderwärtig dort hinfahren, das San Quirico d‘Orcia Weinfestival (23. – 26. April) sollten Sie auf jeden Fall in Ihrem Kalender vermerken. Das lange Wochenende bietet Touren über die Weinberge, ob zu Fuß, auf zwei Rädern oder im Bus, sowie Vorträge, Verköstigungen und kulturelle Veranstaltungen, sogar Opernvorstellungen und ein Kurzfilmfestival.

Nutzen Sie jetzt noch die Gelegenheit, diese etruskischen Objekte im Archäologischem Museum San Gimignano zu bewundern.

Schließlich bietet sich Ihnen die letzte Möglichkeit, die Ausstellung Hinthial: Der Schatten San Gimignanos im Museo Archeologico zu besuchen (bis zum 31. Mai). Die Ausstellung zeigt Artefakte, die noch nie zuvor der Öffentlichkeit zugänglich waren. Diese wurden 2010 an den Hängen unter der Stadt ausgegraben. Darunter sind eine 64cm große Bronzestatue, Keramik- und Ziegelbruchstücke, Münzen und ein Salbengefäß. Historiker meinen, dass es sich um einen heiligen Ort der Etrusker handelt, der für über 500 Jahre genutzt wurde.

To Toskana bietet eine große Auswahl an Ferienunterkünften in der Region.

 

Simone Kane

Simone Kane verbindet Öffentlichkeitsarbeit und kreatives Schreiben, dabei ist sie auf Reisen spezialisiert. Sie hat über 25 Jahre als Journalistin gearbeitet und unter anderem für The Independent on Sunday, National Geographic Traveller UK und verschiedene Magazine und Websites geschrieben. Sie war eine der Mitbegründerinnen von La Luz, einem Magazin für englischsprachige Bewohner und Besucher der spanischen Costa de la Luz.

Fragen Sie unseren Guru

Oder wählen Sie ein Thema